DSC_8920 www.karinweber-fotografie.de.jpg

Zusatzleistungen

Vaginaler Ultraschall

Durch eine Ultraschalluntersuchung können Veränderungen an Eierstöcken und Gebärmutter oftmals schon frühzeitig erkannt werden.

 

Brustultraschall (Mammasonographie)

Neben der Selbstuntersuchung der Brust und der Mammographie ist die Ultraschalluntersuchung der Brust als Vorsorgemaßnahme sinnvoll, vor allem bei dichtem und zystisch verändertem Drüsengewebe.

https://www.berliner-krebsgesellschaft.de/praevention/selbstuntersuchung/

 

Dünnschichtzytologie (Thin-Prep)

Ein vom Computer aufbereiteter Krebsvorsorge-Abstrich vom Muttermund mit einer besseren Bildqualität im Vergleich zum herkömmlichen Krebsvorsorge-Abstrich.

 

HPV-Test/Impfung

Humane Papillomaviren verursachen am Muttermund symptomlose Infektionen, die zu Zellveränderungen, im Extremfall zu Gebärmutterhalskrebs, führen können. Ein negativer HPV-Test kann dieses Risiko weitgehend ausschließen.

Eine HPV-Impfung zum Schutz vor Gebärmutterhalskrebs ist eine Leistung der gesetzlichen Krankenkassen bis zum 18. Lebensjahr.

https://www.zervita.de/